2012-07-30

DIY Fotobox - mal wieder was selber gebaut

Hallo liebe Blogfreunde,

heute gibt es mal was ganz anderes zu schreiben.
Keine Angst, das wird kein Technikblog, aber ich hatte ein paar tolle Stunden in meiner Werkstadt und wollte das interessierten Lesern einfach mal zeigen.
In den letzten Wochen habe ich mich etwas handwerklich betätigt.
Eine Fotobox ist eigentlich auf keiner genialen Party wegzudenken. Wir haben ja auch eine im Programm u meure Hochzeitsfeier unvergesslich werden zu lassen.
Die bisherige Fotobox war aber einfach nicht "schön". Die Kabel waren offen zu sehen, der Laptop hing wackelig auf seiner Halterung und irgendwie sehen Kabelbinder halt doch doof aus.
Deshalb wollte ich was neues kreieren.
Hier also die ersten Schritte beim Bau der Fotobox (Version 2.0).
Lest nach dem Break weiter oder blättert in den anderen Beiträgen...
Fotobox DIY: 1. Ausgangsmaterial. Ziel: eine solide Box bauen, in der die Technik untergebracht ist und die besser aussieht als Version 0.9 mit offenen Kabeln und wackeliger Befestigung der Technik... 

 
Fotobox DIY: 2. Ausmessen und Stellprobe
Fotobox DIY: 3. - 5. Zuschneiden, Verschrauben, Türscharniere und Türmagnete anbringen.
Fotobox DIY: 6. Zusammenbau Die Basis bildet ein Lichtstativ. Über dieses wird ein Plastikfallrohr aus dem Baumarkt gestülpt.
Fotobox DIY: 7. Zusammenbau Auf Das Fallrohr kommt die Box. So hat Sie die richtige Höhe mit Stativ, kann aber auch ohne Stativ z.B. auf einem Tisch eingesetzt werden.
Fotobox DIY: 8. Aufbau Innenansicht Ausschnitt für den Monitor (bei mir Laptop). Der steht auf kleinen Metallwinkeln und wird von Güummibändern in Position gehalten.Oben ist das Loch für das Objektiv zu erkennen. Die Kamera liegt auf einem kleinen Brett und kann z.B. mit einem Bohnensäckchen ausgerichtet werden. Die Technik fehlt noch.
Fotobox DIY: 9. Farbanstrich Ich habe mich für eine weiße Lasur entschieden. Ist zwar etwas schmutzanfälliger, aber sieht viel angenehmer aus als eine schwarze Kiste (finde ich). Bilder von der fertigen Box mir Technik folgen noch.

So weit erst mal.
Die letzten Schritte des Zusammenbaus, der Einbau und der Einsatz der Technik kommen im nächsten Post.

Euer
Mathias


Fotodesign Stein bei Facebook


visit me on www.fotodesign-stein.de

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Mathias,
mitSpannung ung Neugierde warte ich auf Teil 2deines Berichtes. Kannst bitte deine Lösung zeigen?
Danke und viele Grüße aus Köln
Aldo

Mathias Stein hat gesagt…

Hallo Aldo,
natürlich kommt Teil 2, ich sitze halt im Moment immer wieder an Bildern, die vorher fertig werden müssen.
Vielleicht schaffe ich es dieses WE, sonst bis nächstes... versprochen ;-)

Gruß
Mathias